www.tiere-im-garten.de

 

 

 

 

 

Tier-Tagebuch  2013   

      

1.     Halbjahr

 

 

 

 

     11. Januar

 

 

kernbeisser13_A6a.JPG

 

Kaum ist eine Kältewelle angekündigt, scheinen dies die Vögel auch erfahren zu haben. Jedenfalls finden sie sich zahlreicher an der Futterstelle ein, auch seltenere Exemplare. Hier ein Kernbeißer.

 

 

     19. Januar

 

 

 

lux13_5a.JPG

 

Ab heute neue Kamera

 

 

     26. Januar

 

 

 

buchfink13_b2a.JPG

 

Bei 8 Grad Minus am Tage finden sich Vögel an der Futterstelle ein, allerdings weniger als in früheren Jahren. Heute unter Amsel, Kohlmeisen und Schwanzmeisen auch ein Buchfink.

 

     30. Januar

 

 

kaefer-x13_a1a.JPG

 

Bei 10 Grad plus regt sich Leben im Garten. An der Fensterscheibe ein neugieriger Käfer, den wir leider nicht zu bestimmen vermögen. Er ist mit Fühlern etwa 35 mm lang. Wir vermuten einen Großen Pappelbock, aber der ist eigentlich nur von Juni bis September unterwegs…

Am 15. März 2014 mailte uns Susi Pototschnig aus Österreich: Es ist eine Amerikanische Kiefernwanze.

 

 

     3. Februar

 

 

waldbaumlaeufer13_a1a.JPG

 

Besuch vom Waldbaumläufer

 

 

     15. Februar

 

 

erlenzeisig13_a1a.JPG

 

Nicht im Schwarm sondern einzeln taucht ein Erlenzeisig auf und futtert.

 

 

     17. Februar

 

 

blaumeise13_a1a.JPG

 

Heute ließ sich eine Blaumeise blicken.

 

 

     23. Februar

 

 

ringeltaube13_d4a.JPG

 

Bei anhaltendem Frost versucht eine Ringeltaube zu trinken.

 

 

     1. März

 

 

kernbeisser13_a2a-001.JPG

 

Ein Kernbeißer im Futterhaus

 

 

     5. März

 

 

biene13_a5a.JPG

 

Bienen als Frühlingsboten

 

 

       10. März

       

 

bergfink13_a1a.JPG

 

Als Folge des Kälteeinbruches Hochbetrieb an der Futterstelle. Hier Bergfink und Grünfink.

 

 

      11. März

 

 

eichhoernchen13_a6a.JPG

 

Der Schnee zu dieser Jahreszeit ist vermutlich nicht ganz unschuldig daran, dass sich regelmäßig auch ein Eichhörnchen am Futterplatz für die Vögel einfindet. 

 

 

      17. März

 

dompfaff13_a20a.JPG

 

Ein Dompfaff im Futterhaus

 

 

      29. März

 

 

rotkehlchen13_d1a.JPG

 

Karfreitag. Null Grad und Schneefall. Die Vögel haben Hunger. Ein Rotkehlchen in der Nähe des Futterhauses.

 

 

      9. April

 

 

goldfisch13_a2a.JPG

 

Es ist Gewissheit: Alle Fische haben den schlimmen Winter überlebt! Und auch ein Frosch! Leider tauchte er sofort ab, als wir uns näherten. Sein flottes Agieren spricht dafür, dass es sich um einen Teichfrosch und nicht um eine Erdkröte handelt. Abwarten!

 

 

     10.April

 

 

eichhoernchen13_e7a.JPG

 

Ein Eichhörnchen mit einem Jungen. Offenbar war der „Erzieher“ oder die „Erzieherin“ mit dem Ausflug des Jungen nicht einverstanden. Nach einigem Mühen hatte „er“ oder „sie“ den Nachwuchs am Nacken gepackt und schleppte ihn über die Straße in den Wald. (Fotos dazu in unserer Mai-Ausgabe.)

 

 

      15. April

 

erdkroete13_a8a.JPG  erdkroete13_a4a.JPG

 

Frühling! Sonnenschein! 22 Grad Wärme! Und freudige Überraschung in den kleinen Teichen: zwei Erdkröten (wahrscheinlich Männchen und Weibchen!) und ein Teichfrosch!

 

 

teichfrosch13_a2a.JPG

 

 

      16. April

 

 

erdkroete13_b2a.JPG

 

Das Erdkröten-Pärchen hat sich gefunden!

 

 

      17. April

 

 

star13_b3a.JPG

 

Die Stare sind eingetroffen! Aber sie haben nur gefuttert. In unsere Starkannen sind sie leider nicht eingezogen.

 

 

      28. April

 

 

erdkroete13_c1a.JPG

 

Überraschung im Teich! Heute entdecken wir etwa zwei, drei Tage alte Kaulquappen der Erdkröte!

 

 

      9. Mai

 

trauerschnaepper13_a3a.JPG

 

Heute erhob ein Trauerschnäpper Anspruch auf einen Nistkasten, in dem schon eine Blaumeise residiert. Offenbar ist es ihm nicht gelungen, die Blaumeise zu vertreiben.

 

 

      17. Mai

 

 

teichfrosch13_b3a.JPG

 

Ein Prachtexemplar von einem Teichfrosch! Aber einsam!

 

 

      28. Mai

 

 

nebelkraehe13_a2b.JPG

 

Kurzbesuch einer Nebelkrähe

 

 

      30. Mai

 

 

gartenrotschwanz13_a2a.JPG

 

Nachwuchs beim Gartenrotschwanz

 

 

      17. Juni

 

 

Gegen 19 Uhr bemerken wir eine junge Ringelnatter (etwa 30cm) auf einem Seerosenblatt. Sie tauchte sofort ab, als wir nähertraten. Jetzt erklärt sich mir, warum zuweilen die kleinen Fische im Teich wild hin und her schwimmen.

 

 

      20. Juni

 

 

erdk_kqu13_d6a.JPG

 

Gestern Abend hörten wir aus dem Teich den zarten Ruf einer Erdkröte. Wir hatten keine Erklärung dafür. Heute beginnen die Kaulquappen der Erdkröte, den Teich zu verlassen. Zunächst sitzen sie noch mit Schwanz am Teichrand oder auf Blättern der Seerose. Einige wagen erste Schritte. Sollte das gestern eine Art „Weckruf“ gewesen sein?

 

     30. Juni

 

Seit einigen Tagen vermissen wir einen Goldfisch. Heute gegen 11.30 Uhr landete der Graureiher im Garten, erhob sich aber sofort wieder, nachdem er uns entdeckt hatte. Offenbar hat er unseren kleinen Teich wieder im Visier. Es ist die Jahreszeit, in der er Futter braucht für seinen Nachwuchs.

 

 

 

 

Weiter:

 

 

            Tagebuch 2012, 1. Halbjahr

            Klick hier

            Tagebuch 2012, 2. Halbjahr

Klick hier

 

 

Tagebuch 2011, 1. Halbjahr

            Klick hier

            Tagebuch 2011, 2. Halbjahr

            Klick hier

           

 

Tagebuch 2010, 1. Halbjahr

            Klick hier

            Tagebuch 2010, 2. Halbjahr

            Klick hier

 

 

     Tagebuch 2009, 1. Halbjahr

     Klick hier

Tagebuch 2009, 2. Halbjahr

Klick hier

 

Tagebuch 2008, 1.Halbjahr

     Klick hier

       Tagebuch 2008, 2.Halbjahr

       Klick hier

 

Tagebuch 2007, 1.Halbjahr

Klick hier

Tagebuch 2007, 2.Halbjahr

Klick hier

 

Tagebuch 2006, 1.Halbjahr

 Klick hier

 Tagebuch 2006, 2. Halbjahr

  Klick hier

 

 Tagebuch 2005, 1.Halbjahr

  Klick hier

      Tagebuch 2005, 2.Halbjahr

      Klick hier

 

Tagebuch 2004, 1.Halbjahr

Klick hier

Tagebuch 2004, 2.Halbjahr

Klick hier

 

Tagebuch 2003, 1.Halbjahr

Klick hier

Tagebuch 2003, 2.Halbjahr

Klick hier

 

Tagebuch 2002, 1.Halbjahr

Klick hier

Tagebuch 2002, 2.Halbjahr

Klick hier

 

 

Zurück zur Startseite