www.tiere-im-garten.de

 

 

 

 

 

Großer Rindenspanner

 

Am Mauerwerk, neben dem Türrahmen unserer Laube, bemerkte ich an einem warmen Julitag des Jahres 2004 einen Schmetterling, der sich nicht bewegte, sondern sich offenbar ausruhte. Er ließ sich mühelos fotografieren, veränderte allerdings nicht einmal seine Haltung, so dass nur diese eine Sicht möglich war.

Danach habe ich versucht, ihn zu bestimmen. Ein Spanner! Höchstwahrscheinlich. Aber welcher? Das Tier, wie es so saß, war etwa 55 mm breit. Birken-, Pappel- oder Stachelbeerspanner schieden meines Erachtens aus. Nicht einmal mein umfangreiches Buch über Schmetterlinge, erst ein Experte (seine Homepage sei hier verraten: www.schmetterlings-garten.de) half mir, den Schmetterling zu bestimmen: ein Großer Rindenspanner.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und als ich in meinem Archiv kramte, entdeckte ich, dass ich solch „Rindenspanner“ schon einmal fotografiert hatte. Oder ist das etwa ein „Rotgebändeter Blütenspanner“?

 

 

 

Zurück zur Startseite

Zurück zu „Schmetterlinge“