www.tiere-im-garten.de

zebraspinne07_A2a.JPG

 

Zebraspinne

Das imposante, exotisch anmutende  Tier entdeckten wir Mitte August 2007 an unserem Lavendel. Die Spinne hatte sich dort ein Gespinst eingerichtet, wo sie auf Beute lauerte. Erfolgreich, wie eines unserer Fotos belegt.

Aus Büchern erfuhren wir, dass die Zebraspinne ursprünglich in Südeuropa beheimatet ist, von wo sie sich ausbreitet. Hier denn also ein Exemplar in unserem Garten. Sie frisst „kleine Kerbtiere“  -  und ihr Männchen, nachdem sie es mit „Hüftwackeln“ verführt hat. Hiervon sind wir leider nicht Zeuge gewesen. 

 

zebraspinne07_A4a.JPG

 

zebraspinne07_A6a.JPG

 

zebraspinne07_A7a.JPG

 

Ob es sich um das eingewickelte Männchen handelt, konnten wir nicht eruieren.

   zebraspinne07_B1a.JPG

 

Die nächsten Fotos, etwa acht Tage später aufgenommen, zeigen den mit Gespinst im Lavendel aufgehängten charakteristischen Eikokon (auch „Tabaksbeutel“ genannt, etwa 14mm Durchmesser), in dem sich 300 bis 400 Eier befinden sollen.

 

zebraspinne07_C1a.JPG

zebraspinne07_C3a.JPG

 

Und hier der nämliche „Tabaksbeutel“ am 31.Oktober 2007:

 

zebraspinne_tabaksbeutel07a.JPG

 

       

Zurück zur Startseite

Zurück zu „Spinnen“