www.tiere-im-garten.de

 

 

 

Zitronenfalter

 

Der Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni) ist zum „Insekt des Jahres 2002“ gekürt worden. Der Schmetterling sei zwar noch nicht akut vom Aussterben bedroht, doch schon viel seltener geworden, teilte das Kuratoium „Insekt des Jahres“ in Berlin mit.

Einige der 3600 Schmetterlingsarten in Deutschland sind den Angaben zufolge bereits so gut wie ausgestorben. Der Zitronenfalter zählt mit neun Monaten zu den Schmetterlingen mit der höchsten Lebenserwartung. Seine Flügel erreichen eine Spannweite von bis zu 55 Millimetern. Er wurde bereits zum vierten Male zum „Insekt des Jahres“ gekürt (im Jahre 2001 war es übrigens die Plattbauch-Segellibelle).

 

 

 

In unserem Garten ist der Zitronenfalter relativ häufig zu Gast  -  in der Regel im Frühjahr der erste Schmetterling, der sich blicken lässt, und der letzte, der im Herbst noch einmal vorbeischaut.

 

 

 

 

 

Die Raupe des Zitronenfalters

 

 

 

 

Zurück zu „Schmetterlinge“